Häufige Fragen

Gerade für Einsteiger wirft eine neue Sportart am Anfang viele Fragen auf. Die unten stehenden Fragen werden uns am häufigsten gestellt. Klicke auf die Frage und Du kommst zu der gewünschten Antwort.

(Bitte aber auch den Eltern- & Betreuer-Leitfaden lesen)


Ab welchem Alter können Kinder mit Feldhockey anfangen?

Wo ist der Unterschied zwischen Sommer und Wintersaison?

Ist Hockey für die Förderung von Motorik, Koordination etc. geeignet?

Wie entscheide ich mich als Mutter/Vater für mein Kind zwischen Hockey, Tennis, Fußball oder anderen Sportarten?

Ich habe mich jetzt für Hockey entschieden. Was jetzt? Wo muss ich mich anmelden, wen muss ich kontaktieren?

Mein Kind ist jetzt im Verein neues Hockey-Mitglied und nimmt auch schon am Training teil. Was muss ich tun, damit mein Kind auch am Wochenende auf Hockey-Turnieren mitspielen darf?

Ich schaffe das alles nicht mit der Fahrerei am Wochenende zu den Turnieren oder während der Woche zum Training. Ich habe mehrere Kinder und das wird mir einfach zu viel.

Hockey ist viel teurer als andere Sportarten

Die Zeitdauer pro Trainingseinheit ist so kurz (meist 60-90 Minuten), da kann ich nicht richtig etwas dazwischen erledigen.

Muss ich immer beim Training oder bei einem Spiel/Turnier meines Kindes dabei sein/ daneben stehen?

Die Turniere/Spiele sind nicht alle in meiner Stadt. Das dauert dadurch am Wochenende länger als…[beliebige Sportart einsetzen]

Wie lange geht die Feldsaison, wie lange die Hallensaison?

Was passiert in den Schulferien?

 


Ab welchem Alter können Kinder mit Hockey anfangen?

Ab 4 Jahren. Beim WTHC ist dies das Bambini Training mit Rosi Blöcher und Iris Schilling.


Wo ist der Unterschied zwischen Sommer und Wintersaison?

In der Sommersaison (“Feldsaison”) wird draußen auf einem Kunstrasenplatz gespielt. In der Wintersaison (“Hallensaison”) wird in verschiedenenTurnhallen gespielt, die von der Stadt zur Verfügung gestellt werden. Manche Vereine haben auch eine eigene Turnhalle.

Die Spielregeln und die Ausrüstung sind in der Feldsaison etwas anders als in der Hallensaison.


Ist Hockey für die Förderung von Motorik, Koordination etc. geeignet?

Ja, sogar mehr als in vielen anderen Breitensportarten, weil die Kinder nicht nur mit einem Ball umgehen lernen müssen, sondern zusätzlich noch den Hockeyschläger in Einklang mit der eigenen Bewegung und dem Ball bringen müssen.

Ein Hockeyschläger hat eine flache und eine runde Seite. Nur mit der flachen Seite darf der Ball getroffen und geführt werden, was die Anforderung an Schnelligkeit, Motorik und Koordination noch einmal deutlich erhöht.

Durch die Körperhaltung beim Hockey werden die dafür erforderlichen Muskelgruppen stark trainiert. Da kommt kein “Bauch-Beine-Po” Fitnessprogramm im Fitnessstudio mit 😉


Wie entscheide ich mich als Mutter/Vater für mein Kind zwischen Hockey, Tennis, Fußball oder anderen Sportarten?

Du musst zunächst einmal entscheiden, ob Du eher eine “Indoor” Sportart für Dein Kind wählen willst oder eine “Outdoor” Sportart.

Ist diese Entscheidung gefällt, ist die nächste Frage, ob es eine Team-Sportart sein soll. Wir halten Team-Sportarten für die Entwicklung der Kinder für sehr wichtig.

“Teamfähigkeit”, “soziale Kompetenz, etc. wird überall im Berufsleben gefordert. Bei Hockey wird es von klein auf erlernt.

Den letzten Schritt kann man nicht mit dem Kopf entscheiden. Das ist dann nur noch subjektiv ein Bauchgefühl. Besuche die verschiedenen Sportstätten deiner Wahl, schaue bei den Spielen an den Wochenenden zu. Wie gehen die Kinder miteinander um, wie die Zuschauer und Eltern der gegnerischen Mannschaften?

Wie ist die Lage der Sportstätte? Was kann ich während des Trainings meines Kindes tun? bspw. Joggen/Spazierengehen im Wald, auf den Kinderspielplatz im Wald mit dem zweiten Kind gehen, Tennis spielen beim Verein, mit /ohne Kinderwagen auf der Terrasse des Restaurants Leichtweiss (auf dem WTHC Gelände) sitzen und einen Espresso trinken oder etwas essen….

Wir könnten hier viel schreiben. Du musst es selbst erleben. Schaue einfach in Deinem Verein vorbei und mach’ Dir ein eigenes Bild…


Ich habe mich jetzt für Hockey entschieden. Was jetzt? Wo muss ich mich anmelden, wen muss ich kontaktieren?

Du musst ein Anmeldeformular ausfüllen (für WTHC hier klicken) und unterschrieben beim Sekretariat Deines Vereines abgeben/in den Briefkasten einwerfen. Abhängig von der Altersgruppe, meldest Du Dich dann bei dem jeweiligen Ansprechpartner des Vereins.

Beim WTHC ist dies Rosi & Iris für die Kinder unter 7 Jahre oder für die älteren Jahrgänge ab/über 7 Jahre bei den aufgeführten Ansprechpartnern hier.


Mein Kind ist jetzt neues Hockey-Mitglied und nimmt auch schon am Training teil. Was muss ich tun, damit mein Kind auch am Wochenende auf Hockey-Turnieren mitspielen darf?

Bitte schnellstmöglich Deinen Trainer und den/die Elternbetreuer Deiner Mannschaft ansprechen. Dein Kind braucht unbedingt einen Spielerpass. Ohne Spielerpass, darf Dein Kind an keinem Spiel teilnehmen.

Das ist eine rein formale Sache. Es ist kein ärztliches Attest o.ä. wie beim Fußball notwendig. Passbild des Kindes und einige Daten sind alles, was wir von Dir benötigen. Der Prozess, bis dann endlich der Spielerpass über den Hockeyverband aktiviert ist, dauert aber meist länger. Wir sind da von anderen abhängig. Also bitte alles frühzeitig in die Wege leiten und nicht am Abend vor dem Spiel 😉


Ich schaffe das alles nicht mit der Fahrerei am Wochenende zu den Turnieren oder während der Woche zum Training. Ich habe mehrere Kinder und das wird mir einfach zu viel.

Kein Problem. Damit haben viele von uns zu kämpfen. Es finden sich meist schnell Fahrgemeinschaften. Es gibt Adresslisten je Mannschaft. Dort kann man sofort sehen, wer aus der Nachbarschaft kommt und wer mit wem mitfahren kann.

Sowohl zu den Trainings während der Woche, als auch zu den Spielen am Wochenende. Einfach die Elternbetreuer ansprechen. Hier hilft jeder jedem.


Hockey ist viel teurer als andere Sportarten

Hockey ist als Gesamtsumme sicherlich teurer als einige andere Sportarten. Nicht unbedingt die Hockeyausstattung, aber Trainer, die Kunstrasenplätze etc.

Wir können das aber leider nicht ändern. Auf den Monat umgerechnet ist  Hockey im Jugendbereich (zumindest beim WTHC) aber nicht teurer als eine Mitgliedschaft im örtlichen Fitnessclub. Eher sogar billiger.

Sollte es das nicht wert sein, wenn man bedenkt, dass Dein Kind dadurch nicht nur irgendein Sport macht, sondern auch Dinge wie soziale Kompetenz, Teamfähigkeit etc. dabei lernt, viel draußen an der frischen Luft ist und auf ein gutes soziales Umfeld trifft?


Die Zeitdauer pro Trainingseinheit ist so kurz (meist 60-90 Minuten), da kann ich nicht richtig etwas dazwischen erledigen.

Das ist bei jeder Sportart so. Nicht nur bei Hockey. Beim WTHC gibt es folgende Möglichkeiten: Direkt am Platz: Joggen/Spazierengehen im Wald, auf den Kinderspielplatz im Wald mit dem zweiten Kind gehen, Tennis spielen beim Verein, mit /ohne Kinderwagen auf der Terrasse des Restaurants Leichtweiss (auf dem WTHC Gelände) sitzen und einen Espresso trinken oder etwas essen….


Muss ich immer beim Training oder bei einem Spiel/Turnier meines Kindes dabei sein/ daneben stehen?

Nein, auf keinen Fall beim Training. Die Trainer wollen gar nicht, dass die Eltern zuschauen. Vor allem nicht beim Bambini Training! Denn das lenkt die Kinder nur ab, sie nutzen das dann geradezu aus und ein sinnvolles Training kann nicht durchgeführt werden.

Gegenfrage: Stellst Du Dich im Klassenzimmer neben die Tafel, wenn Dein Kind in der Schule Unterricht hat?

Beim Spiel/Turnier am Wochenende ist das anders. Das stärkt die Kinder, macht sie stolz und motiviert sie. Daher begrüßen wir es sehr, wenn die Eltern bei den Turnieren dabei sind. Letztendlich kann Deinem Kind eine Sportart nur Spaß machen, wenn Du es in dieser Sportart auch durch Deine Anwesenheit bei Turnieren psychologisch unterstützt.

Das muss aber nicht bei jedem Turnier sein 🙂

Dafür haben wir ja Fahrgemeinschaften….


Die Turniere/Spiele sind nicht alle in meiner Stadt. Das dauert dadurch am Wochenende länger als…[beliebige Sportart einsetzen]

Ja das stimmt bspw. im Vgl. zu Fußball. Die Hockeyspiele/- turniere finden im ganzen Bundesland statt. Durch Fahrgemeinschaften wird das aber sehr gut abgefedert.


Wie lange geht die Feldsaison, wie lange die Hallensaison?

Die jeweilige Hockeysaison ist leider nicht deckungsgleich mit den Schulhalbjahren.

Die Feldsaison bei der Jugend geht von ca. Ende März (Osterferien) eines Jahres bis ca. Oktober (Herbstferien) des gleichen Jahres.

Die Hallensaison startet dementsprechend danach ab ca. Oktober eines Jahres bis ca. Ende März des darauffolgenden Jahres.

 


Was passiert in den Schulferien?

Während der Schulferien findet kein Training statt. Es gibt aber zahlreiche andere Hockeyveranstaltungen Deines Vereines für unterschiedliche Altersgruppen/ Könnerstufen, bspw. diverse Hockeycamps, Fahrten zu externen Turnieren etc.

Hierfür bitte regelmäßig auf die offizielle Webseite Deines Vereines schauen oder die jeweiligen Elternbetreuer ansprechen. Die Plätze sind meist limitiert. Früh buchen lohnt sich also.